Die brandneue Ausstellung über den Street-Art-Superstar – jetzt im Isarforum auf der Ludwigsbrücke in München!

Er ist weltberühmt und dennoch ein Mysterium – Banksy, der in Bristol geborene und bis heute anonyme Graffiti-Künstler und Maler, der dafür bekannt ist, die Grenzen des Kunstmarktes in Frage zu stellen und der mit seinen Arbeiten seit Jahren für Furore sorgt. Nun kommt mit „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ eine brandneue Schau zu Ehren der Kunst-Ikone nach München! Die Ausstellung zeigt dabei eine noch nie dagewesenen Präsentation mit mehr als 100 Werken des gefeierten Street-Art-Superstars: Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke auf verschie-denen Materialien wie Leinwand, Stoff, Aluminium, Forex und Plexiglas wurden eigens für diese Son-derschau reproduziert und zusammengetragen. Abgerundet wird das Ganze durch eine spannende Videodokumentation, die die wichtigsten Stationen einer bespiellosen Karriere beleuchtet. 

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt dem Besucher in einem aufwändigen und einzigartigen Setting einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers. Ganz nach Banksys Motto „Copyright is for losers ©TM“ ist auch diese Hommage aufgrund seines anonymen Status nicht offiziell authorisiert. 

Kuratiert wird das Kunsterlebnis der anderen Art von Guillermo S. Quintana. Der aus Mexiko City stammende und in Berlin lebende Künstler ist ein transdisziplinärer Schöpfer und Kreativist. Mit seiner Erfahrung als Designer und Kommunikator wechselte er allmählich zu Street-Art, Tape-Art, Installationen, Wandmalerei, Malerei und dem Kuratieren internationaler Festivals und Ausstellungen. Banksy beeinflusste seine Arbeit von Anfang an. Er ist ein absoluter Kenner der Branche und ein Experte für Banksy. „Banksy-Kunst ist erlebbare Kunstgeschichte.

Und deswegen lohnt es sich auf jeden Fall für jeden, der noch nie auf einer Ausstellung des Briten war, vorbeizukommen. Die Show verspricht eine wirklich einzigartige Erfahrung und ist ein ‚must see‘, um Banksys Kunst zu zelebrieren und seine Botschaften weiter in die Welt zu tragen. Diese Botschaften sind der Eckpfeiler dessen, was Banksys Charakter heute in der zeitgenössischen Kunst darstellt und Teil der Menschheitsgeschichte ist“, bekräftigt der Creative Director der Ausstellung. 

Zeitraum

10. März – 2. Mai 2021

Sonderöffnungstag:
Ostermontag
 (5. April 2021)

Ausstellungsort

Isarforum (Ludwigsbrücke)

Forum am Deutschen Museum
München

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag

11.00 bis 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag & Feiertage

10.00 bis 19.00 Uhr

Letzter Einlass: 18.00 Uhr